Fotolia (c)Gizgraphics
Fotolia (c)Gizgraphics

 

IST IHR AKKU VOLL ODER LEER?

 

Wie können Sie am wirkungsvollsten Ihren Akku wieder aufladen?
Dass Bewegung und Ernährung zu einem gesunden Leben dazu gehören, ist hinlänglich bekannt.  Dass aber auch das Praktizieren einer Entspannungsmethode für die Gesunderhaltung notwendig ist, wird den meisten Menschen erst dann bewusst, wenn der Akku total leer ist.

Im schlechtesten Fall steht am Ende der Stress-Spirale eine Erschöpfungs-Depression / Burnout-Syndrom, die in der heutigen Zeit eine der Hauptursachen für Frühverrentungen bei der DRV Bund ist.

 

Dauerstress kann folgendes bewirken:

  • Schädigung des Immunsystems
  • wiederkehrende Infekte
  • Erschöpfungszustände
  • Sauerstoffmangel im Körper
  • Bluthochdruck
  • Depressionen / Burnout
  • Verdauungsprobleme
  • Tinnitus /  Hörsturz
  • chronische Erkrankungen
  • …und noch vieles mehr

 

Schlafsäle für Mitarbeiter

Große Unternehmen in Japan haben schon seit Jahrzehnten Schlafsäle für ihre Mitarbeiter, um in der Mittagspause frische Kräfte  für die 2. Hälfte des Arbeitstages aufzutanken. Die Firmen machen dies nicht aus Menschen-freundlichkeit, sondern weil Studien die Produktivitätssteigerung nach einem kurzen Mittagsschläfchen - auch „power napping“ genannt – belegen.

Das hängt damit zusammen, dass die körpereigenen Reparaturmechanismen nur in Tiefenentspannung wirkungsvoll funktionieren. Daher sind ein ausreichender Nachtschlaf und eine wirkungsvolle Pause zwischendurch die beste Vorbeugung gegen Burnout.
Eine Viertelstunde ist besser als nichts, aber den Körper mal 30 Minuten im Liegen ausruhen lassen und auch die Gedanken zur Ruhe zu bringen, ist noch nachhaltiger. Danach läuft der restliche Tag meist mit deutlich mehr innerer Gelassenheit ab. Einfach mal ausprobieren!

Förderung von Krankenkassen

Das Erlernen von Entspannungsmethoden fördern die gesetzlichen Krankenkassen durch Zuschüsse zu entsprechenden Kursen. Es werden nur Kurse gefördert, deren Wirksamkeit im Bereich palliativ-regeneratives Stressmanagement durch Studien belegt ist.

 

Anerkannte Methoden zur Förderung der Entspannungsfähigkeit sind

Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson sowie die fernöstlichen Verfahren Hatha-Yoga, Tai Chi und QiGong. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach Angeboten in Ihrer Nähe. In der Ruhe liegt die Kraft!

 

 

Wir beraten Sie gern.

 

KOMMENTAR HINTERLASSEN

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.